Rundfunk berichtet über den Boom der Balkonkraftwerke


Einfacher gehts nicht! Solarmodul einstecken und fertig. HR berichtet:

Von Photovoltaikanlagen auf Dächern unterscheiden sich die Geräte in mehrfacher Hinsicht: Sie sind deutlich kleiner und so konzipiert, dass auch Laien sie in Betrieb nehmen können. Ganz einfach über einen normalen Stecker. Tatsächlich handelt es sich bei den Mini-PV Anlagen technisch gesehen um elektrische Haushaltsgeräte und nicht um Anlagen. Jeder Hausbesitzer oder Mieter kann die Plug & Play Anlagen benutzen. Bei einem Umzug lassen sich die Solargeräte ohne großen Aufwand wieder abbauen und mitnehmen. Im Gegensatz zur Photovoltaikanlage für Hausdächer sind sie nur für den eigenen Verbrauch gedacht und nicht dazu, Strom ins Netz einzuspeisen.


Hinterlasse einen Kommentar